Astrid

Meine ersten Törns auf einem Rahsegler habe ich im Mai 2001 und im April 2002 an Bord der Brigg ASTRID absolviert. Die Tagestörns gingen jeweils vom Veerhaven in Rotterdam/NL über die Maas hinaus auf die Nordsee. Mehr…

Bei herrlichem Wetter konnte man das Schiff erkunden und wurde durch die Crew in die Arbeit an Bord eingewiesen. Unter fachkundiger Anleitung konnten die mehr oder weniger unerfahrenden Mitsegler beim Setzen und Bergen der Segel helfen.

Wer es sich zugetraut hat, durfte auch mit ins Rigg klettern, um die Segel aus- und wieder einzupacken. So manch einer - inklusive mir - musste beim Aufstieg in die Takelage erst einmal kräftig den inneren Schweinehund bekämpfen.

Die Verpflegung an Bord war sehr lecker und die Törns haben sehr viel Spaß gemacht.

Weniger…
Die ASTRID im Veerhaven von Rotterdam
Die schicke Messe der ASTRID
2-Bett-Kammer mit Waschgelegenheit
Mein erstes Mal auf der Groß-Bramsaling
Das Maas-Sperrwerk am Nieuwe Waterweg
Die Maschine wird von Deck aus bedient
Tampengewirr am Mastgarten
That's me
Blick aufs Vorschiff

Informationen zum Schiff

Die Astrid wurde 1918 in Scheveningen / Holland als WUTA gebaut. Sie war ursprünglich ein Hilfs-Topsegel-Schoner und fuhr als Frachtschiff zwischen den europäischen Häfen. Mehr…

1929 erhielt sie den heutigen Namen ASTRID und fuhr bis 1974 auf den Handelsrouten im Baltikum.

Im Juli 1977 fing die Astrid unter libanesischer Flagge unter mysteriösen Umständen Feuer und blieb danach in verwahrlostem Zustand an einem schlammigen Liegeplatz des Flusses Hamble liegen.

Das Schiff wurde dann zwischen 1983 und 1988 komplett restauriert und zu einer Brigg mit 2 gleichhohen Masten und 5 rahgetaktelten Segeln an jedem Mast umgebaut. Sie wurde dann für die Ausbildung jugendlicher Trainees auf Seereisen eingesetzt.

Die Astrid kam 1997 zurück in die Niederlande und wurde im Winter 1999/2000 zu einem 5-Sterne-Schiff umgebaut. Sie verfügte über 12 Zweibettkabinen, 6 Duschen, 6 Toiletten und 2 getrennte Salons.

Leider werdet Ihr nicht mehr die Gelegenheit haben, auf der ASTRID zu segeln, denn das Schiff ist im Juli 2013 vor der Küste Irlands nach einem Maschinenschaden auf Grund gelaufen und danach gesunken. Glücklicherweise konnten dabei alle Besatzungsmitglieder gerettet werden.

Die Astrid konnte in einer aufwändigen Aktion geborgen werden, leider waren die Schäden aber zu groß, um das Schiff instandzusetzen und wieder in Fahrt zu bringen.

Externe Links:

19.09.2013 Astrid Owner speaks of his sadness at decision to scrap the 95-year-old historic brigg

 

Weniger…