Khersones

Im Juli 2002 habe ich erstmals an einem Törn auf einem Großsegler, der ukrainischen KHERSONES teilgenommen.

Der Törn sollte vom Ostpreussenkai in Travemünde losgehen, Ziel war eine Umrundung Bornholms und anschließend die rechtzeitige Rückkehr nach Travemünde zum Beginn der "Travemünder Woche".

Mehr…

Auf dem Weg zum Schiff bekam ich zuerst den gewaltigen Bugspriet der "Khersones" zu sehen. Ich hatte mir die KHERSONES ja schon groß vorgestellt. Aber wenn man vor dem Schiff steht bzw. auf Deck spazieren geht, werden einem die gewaltigen Außmaße erst richtig klar. Ich war wirklich schwer beeindruckt.

Ich hatte eine der sehr modernen 4-Bett-Kabine gebucht. Im Gegensatz zu vielen anderen Schiffen ist die KHERSONES sehr komfortabel ausgestattet, es gab sogar ein eigenes Bad in der Kabine.

Am nächsten Morgen ging es vorbei an der 4-Mast-Bark "Passat" über die Trave hinaus Richtung Ostsee. Aufgrund des ungünstigen Windes ging es erst einmal ein ganzes Stück unter Maschine weiter, bevor zum erstem Mal auf diesem Törn Segelalarm gegeben wurde. Alle neuen "Trainees" haben mit offenem Mund dabei zugesehen, wie die Kadetten aufenterten und mit vereinten Kräften die Segel setzten.

Binnen Minuten war es mit der Ordnung an Deck vorbei. Überall lagen Taue im Weg und die ohnehin bei den Trainees vorhandene große Verwirrung wurde noch gesteigert. Bei den ersten Versuchen, mitzuhelfen, entstand ein ziemliches Chaos, da noch niemand so richtig wusste, was überhaupt abging. Aber wir hatten ja die ganze Woche Zeit, Erfahrungen zu sammeln.

In den ersten Tagen des Törns war das Wetter prima. Zum Ende der Woche gab es dann einen mächtigen Platzregen, der in Schleswig-Holstein einige Orte heftig unter Wasser gesetzt hat. Danach war es vorbei mit dem schönen Wetter - von Nebel bis Flaute hatten wir alles. Na, ja, egal - hat trotzdem Spaß gemacht.

Weniger…
Der Flying-P-Liner PASSAT im Hafen von Travemünde (4-Mast-Bark)
Der Kreuzfahrt-Segler SEA CLOUD II

Die KHERSONES ist ein ukranisches 3-Mast-Vollschiff. Sie wurde 1988 als eines aus einer Serie von 6 Schiffen auf der Lenin Werft in Danzig (Gdansk/PL) gebaut.

Mehr…

Eigner ist das Kerch Marine Technological Institute in Kerch/Ukraine. Das Schiff fuhr mit einer Stammbesatzung von 42 Mann und 72 Kadetten.

Im Januar 1997 umrundete die Khersones als erster Großsegler nach den alten 4-Mast-Barken Passat und Pamir das Kap Hoorn unter Segeln.

Das Schiff wurde für die mitsegelnden Gäste sehr komfortabel ausgestattet, mit 4-Bett-Kabinen mit eigenem Bad und war damit bezüglich des Unterbringungs-Standards führend in seiner Klasse.

Leider erhielt das Schiff im Jahr 2006 aufgrund der politischen Wirren in der Ukraine ein Auslaufverbot und liegt seitdem in seinem Heimathafen an der Kette und rostet dort langsam vor sich hin.

Es ist zu befürchten, dass man dieses stolze Segelschiff nie mehr auf den Weltmeeren sehen wird.

Länge über alles Breite Tiefgang Segelfläche Baujahr

108,6 m

14,0 m 6,60 m 2771 m² 1989

 

Weniger…

Das ukranische 3-Mast-Vollschiff KHERSONES auf der Kieler Woche 2005